Zum Meer.

Vielleicht gibt es einen kleinen Weg zwischen dem, was war und dem, was nicht sein wird, den wir ein kleines Stückchen gehen können… mit der Nase im Wind und den Gedanken beim Meer.

Wir bröseln kleine Krumen Wahrheit in den Sand, damit es einfacher wird für die, die nach uns kommen und lassen Kaugummiblasen laut platzen, um uns nicht denken zu hören.

 

Lass uns im Dunkeln gehen…

wir sehen dann nur die Sterne und nicht das Ziel…

 

Advertisements

One thought on “Zum Meer.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s